Künstliche Fütterung von ZeckenKünstliche Fütterung von Zecken

Zur Untersuchung von Wirt-Pathogen-Vektor-Interaktionen verwenden wir ein künstliches Fütterungssystem auf der Grundlage einer Silikonmembran, um Zecken zu füttern. In diesem System können wir die Übertragungsdynamik von Krankheitserregern untersuchen. Wie lange muss eine Zecke zum Beispiel fressen, bevor ein Erreger übertragen wird? Oder: Wie infizieren sich Zecken mit Krankheitserregern? Können wir die Übertragung von Krankheitserregern blockieren?

Möchten Sie wissen, wie eine künstliche Fütterung aussieht? Sehen Sie sich das folgende Video an.

Künstliche Fütterung der Lederzecke Ornithodoros moubata